Roadtrip: mit den NerdyGamergirls auf der #MCC17

Nach wochenlangem hinfiebern und Vorbereitung war es am 23.3. endlich soweit! Zombie-Miez, Ancamon and Friends machten sich auf die Reise nach Leipzig! Zum Beginn der MCC hatte unser Trio schon seinen Spaß!

Karpardor hatte auf der diesjährigen MCC seinen großen Auftritt

Die Manga-Comic-Con in Leipzig gehört zur jährlich stattfindenden Leipziger Buchmesse. Hier können Lesebegeisterte nicht nur klassische Literatur genießen, sondern auch die Comics und Mangas erleben. Diesen Mix schätzen ich und meine Freunde schon seit Jahren und es hat sich eine feste Gruppe gebildet die jedes Jahr aufs Neue die Reise von Nürnberg aus antritt. Mal sind alle dabei, mal ein paar weniger und neue nette Leute sind immer willkommen :3

Nur aber zurück zu meinem Bericht!

Donnerstag 23.3.17 – Entspannter gehts nicht

Sehr entspannt fuhren wir pünktlich um 9:10 Uhr aus Nürnberg los. Alles klappte wunderbar und im Flixbus wurde erstmal ordentlich gefrühstückt. Meiner einer hatte nichts gegessen und da kamen die Marmeladenbrote von Zombie-Miez gerade Recht und wurden gnadenlos vernichtet. XD
Das Programm zur MCC (Manga Comic Con 2017) hatten wir natürlich schon vorab genauestens studiert. Zum Glück lagen die beim Comic-Laden unseres Vertrauens aus! Zombie-Miez wollte gerne ein Autogramm von Yasui Matsui dem Mangaka von Assassination Classroom und ich von Kyoko Kumagai die Mangaka von Miyako – auf den Schwingen der Zeit 😉 da waren wir uns sicher. Der Rest war ziemlich offen.

Um 14 Uhr kamen wir an und fuhren mit den Öffentlichen direkt erstmal zum Hotel. Dank Dauerkarte für die Manga-Comic-Con auch kein Problem. Den die Messe begann ja schon an diesem Tag und nach kurzer Pause im Hotel ließen wir uns nicht Lumpen in die Halle 1 der MCC gleich rein zu schnuppern. Was sollen wir sagen? Es hat sich gelohnt 🙂

Zombie-Miez konnte sogar ein Autogramm von einem ihrer Lieblingsautoren  (Sebastian Fitzek) nebenan in Halle 3 ergattern und das Beste: die Halle 1 war noch sooo schön leer am Donnerstag. Man konnte sich alles in Ruhe ansehen! Komplett durch die vielen Merchandise-Stände schafften wir es allerdings nicht, aber wir hatten ja noch den kompletteb Freitag für uns.

Freitag 24.3.17 – Challenge!

Freitag war unsere Herausforderung die begehrten Autogramme zu ergattern! *.* Lustigerweise kamen wir da vor Hallenöffnung rein (ca. 9 Uhr). Es stellte sich aber bald heraus das das wohl ein Versehen war, und plötzlich fand ich mich allein in Halle 1. Von Zombie-Miez weit und breit keine Spur! Etwas verwirrt schaute ich mich um… Nur Messeaussteller.

Mit Blick auf mein Handy erfuhr ich, dass sie und eine Freundin wieder rausgeworfen wurden ^.^“ also operierte Ancamon Undercover und gab interne Informationen an die Agenten außerhalb weiter… Auf meinem Zick-Zack -Kurs durch die Halle wich ich der Security aus und traf zwei weitere Agenten… Aber die waren freundlich gesinnt XD

Um 10 Uhr wurde die Halle offiziell geöffnet und das war der Startschuss für die Meute vor den Türen die auch alle ein Autogramm wollten (ich stand da schon am Stand für das Autogramm von Kyoko Kumagai ^.^“). Leider ereignete sich hier ein Unfall…

Zombie-Miez wurde von der Meute geschubst, fiel längs hin und stieß sich  dabei übel das Knie als die Türen geöffnet wurden!!! 😦

Eine richtig blöde Sache! Dazu eine kurze Erklärung: Leider muss man sich seit einigen Jahren jedes Autogramm hart erkämpfen. Sie sind meistens pro Tag auf 50 Personen limitiert und es heißt wer zuerst kommt malt zuerst. Daraus hat sich ergeben dass wildgewordene Fans oft ohne Rücksicht zu den Ständen Rennen um ein Los zu bekommen, welches zur Signierstunde berechtigt. Ich hab dann nachdem ich mein Los hatte von unserer anderen Freundin erfahren (sie hatte es in die Schlange geschafft) dass unsere Zombie-Miez gestürzt ist ;_;! Glücklicherweise erzählte uns Zombie-Miez dann dass ein engagierter Messebesucher sie aus der Meute gerettet hatte. Vielen Dank an dieser Stelle für diese Heldentat! Sie saß bereits auf einem Stuhl und als wir dazu kamen, waren die Sanitäter nicht weit. Das macht den Vorfall aber nicht weniger schlimm. Natürlich meldeten wir die Sache am Carlsen-Stand und bekamen viel Mitgefühl und es wurde uns versichert, dass die Sache an der richtigen Stelle gemeldet wird.

Den Rest des Tages versuchten wir das Beste herauszuholen. Wir erkundeten den Rest der Halle 1, nahmen an Gewinnspielen teil und staubten ein bisschen Merchandise ab :3 Hatten wir am Tag zuvor nur vereinzelt wenige Cosplayer gesehen, wurden es an diesem Tag deutlich mehr und wir genossen die Atmosphäre ^.^. Am Abend dann nahmen wir im Hotel den Rest unserer Truppe in Empfang und es wurde noch bis spät in die Nacht gequatscht. Wir bestellten Pizza und tauschten uns über den Karpardor-Schwarm aus. Die letzten Teile wurden noch gebügelt und es wurde an unseren Kostümen gefeilt.

Sushi, noch mehr Sushi! – Samstag 25.3.

Am Samstag trugen wir unser Karpardor Outfit in der Glashalle ❤ Es war wirklich zuckersüß anzusehen! Wir trafen unser jüngstes Mitglied und machten gleich eine Splash-Rave mit ihr 😀 Ein Angler und Karpardor-Verkäufer machten auch halt bei uns ❤ Wir hoffen alle im nächsten Jahr im Schwarm begrüßen zu dürfen – denn jeder ist im Schwarm Willkommen.

Später am Tag forderten wir an diesem Tag Team Skull heraus! Eine große Gruppe hatte sich im hinteren Teil der Glashalle positioniert… und unser orangenes Karpardor… wagte sich todesmutig zu der Meute! Keine Sorge sie fingen es nicht (zumindest schafften Sie es nicht… XD). Nachdem wir uns dann aber mit dem erstaunlich netten Team Skull Mitgliedern noch gut unterhalten hatten tanzten wir nach Skull-Manier mit ihnen zum Themensong. Es war wirklich sehr spaßig :3 Ein kleines Fotoshooting hatten wir dann noch am See im Außenbereich der Messe.

In Halle 1 hielten es wir nicht allzu lange aus. Es war wieder sooo voll – wie jeden MCC Samstag ^^° Natürlich macht so ein Con-Tag mit vielen Platschern auch hungrig also wurde am Abend beschlossen im großen Stil Sushi zu bestellen ❤ Und ja es klingt etwas makaber nachdem wir ein Fisch-Pokemon gecosplayed haben… Aber das Sushi war sooo gut. Und tatsächlich so viel, dass wir am folgenden Tag noch davon frühstücken konnten XD

Der Prinz und die „Prinzessin“ – Sonntag 26.3.

Und schon war der letzte Tag der Con angebrochen und wir konnten es gar nicht glauben! So schnell vergeht die Zeit mit guten Freunden. Natürlich ließen wir es uns nicht nehmen noch einmal zu cosplayen. Meine beste Freundin und ich warfen uns zum krönenden Abschluss in köngliche Schale… Als Shirayuki und Prinz Zen aus „Die rothaarige Schneeprinzessin“! Ritterlich geleitete ich meine „Prinzessin“ durch alle Hallen <3<3<3 Und auch an diesem Tag entstanden wunderschöne Fotos. Danke dass ich mit dir mal wieder cosplayen durfte Rika-chan!!!

Solltet ihr die Serie nicht kennen lohnt es sich sie nach zu holen. Vor allem da sie noch nicht abgeschlossen ist. Sie gehört zu der Kategorie Manga, die im ersten Moment unscheinbar wirken, aber dann richtig hammergut sind. 😉

Was gibt es sonst noch zu berichten?

Der Kaffee war gut! Ich liebe Kaffee XD Und ich glaube ich verwende viel zu viele Smilyes XD

Glücklich und zufrieden verbrachten wir die letzten Stunden mit vielen Freunden, neuen sehr netten Bekanntschaften, machten Fotos und hatten echt sau viel Spaß! Mein Highlight war definitiv am Samstag der Karpardor-Schwarm den wir nächstes Jahr gerne wiederholen würden. Danke an Lord Karpardor und unsere neuen Karpardor-Schwarm-Mitglieder, die nächstes Jahr mitmachen wollen! Danke auch an meine Freunde für diese echt tolle Con ohne Stress und mit einer guten Portion Humor ^.^)o)

Mata ne! und bis zum nächsten mal auf der MCC!

Eure Ancamon

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s